Nr. 02, VU Person eingeklemmt (12.01.2017)

 

Datum: Donnerstag, 12.01.2017
Alarmierung: 16:27 Uhr
Einsatzende: 22:15 Uhr
Einsatzort: A9, AS Greding - AS Hilpoltstein 

 

Weitere Informationen:

Am Donnerstag, den 12.01.2017 kam es im Feierabendverkehr zu einem folgeschweren Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen. Dabei wurden vier Personen zum Teil schwer verletzt. Ein Mann erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.
 
Um 16:27 Uhr wurde die Feuerwehr Greding zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die A9 zwischen den Anschlussstellen Greding und Hilpoltstein gerufen. Etwa 500 Meter nach der Auffahrt Richtung Nürnberg war ein Kleintransporter, besetzt mit zwei Personen frontal auf ein vorausfahrendes Fahrzeug aufgefahren. Weitere drei Pkw und ein Lkw waren dann in Folge des Unglücks ebenfalls in den Unfall verwickelt. Der Beifahrer des Kleintransporters wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der Fahrer wurde schwer eingeklemmt. Mit hydraulischen Rettungsgerät wurde er aus seiner Zwangslage befreit. Für ihn kam jedoch jede Hilfe zu spät. Drei weitere Personen wurden bodengebunden mit Rettungswägen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Für die Unfallaufnahme durch Polizei und Gutachter, sowie für die Rettungsmaßnahmen wurde die A9 Richtung Norden komplett gesperrt. Das Trümmerfeld musste mit einer Kehrmaschine beseitigt werden. Gegen 22:00 Uhr konnte die Totalsperre aufgehoben werden. Die Feuerwehr Obermässing wurde für verkehrslenkende Maßnahmen im Kreuzungsbereich St2227/Bahnhofstraße hinzugezogen.

 

 

 


Eingesetzte Fahrzeuge:

Einsatzleitwagen (ELW 1), Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20/16), Rüstwagen (RW 2), Gerätewagen Logistik (GW-L1)+Verkehrssicherungsanhänger (VSA), Mannschaftstransportwagen (MTW)

weitere Feuerwehren und Organisationen:

Feuerwehr Obermässing, Roth Land 3/12, Roth Land 2/4, Rettungsdienst, Polizei

Tags: Technische Hilfeleistung (THL)

Drucken E-Mail