Nr. 04, THL 1 - VU mit Pkw (19.01.2019)

 

 Einsatzdaten:
Datum: Samstag, 19.01.2019
Alarmierung: 02:58 Uhr
Einsatzende: 05:00 Uhr
Einsatzort: A9, AS Greding - AS Hilpoltstein

 

Kurzbericht / weitere Informationen:

In der Nacht von Freitag auf Samstag gegen drei Uhr wird die Feuerwehr Greding auf die Autobahn Richtung Norden gerufen. Ein Kleinlaster ist auf einen Lkw aufgefahren. Der Fahrer des auffahrenden Fahrzeugs wird vom Rettungsdienst schwerverletzt in das nächste Klinikum gebracht.

Zwischen den Anschlussstellen Greding und Hilpoltstein fährt ein weißer Peugeot Boxer aus bislang ungeklärter Ursache auf ein vorausfahrendes Fahrzeug des Winterdienstes auf. Der Transporter, in dem sich beim Eintreffen der Feuerwehr der Fahrer noch im Fahrzeug befindet, kommt auf der linken Spur zum Stehen. Das Räumfahrzeug steht wenige hundert Meter entfernt am Standstreifen. Vorsorglich werden zwei hydraulische Rettungssätze von HLF und RW vorbereitet. Um zu sehen, ob der Fahrer im Bein- oder Bauchbereich eingeklemmt ist, wird die Fahrertüre mit dem Rettungsspreizer entfernt. Anschließend wird die verletzte Person mit einer Rettungsboa und einem Spineboard über die Beifahrerseite aus dem Wrack gezogen. Während der gesamten Arbeiten bleibt die A9 in Fahrtrichtung Nürnberg komplett gesperrt. Nach zwei Stunden ist die Feuerwehr Greding wieder zurück im Gerätehaus und kann die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

 

 

 


Eingesetzte Fahrzeuge der Feuerwehr Stadt Greding:

Einsatzleitwagen (ELW 1), Mannschaftstransportwagen (MTW), Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20/16), Gerätewagen Logistik (GW-L1) + Verkehrssicherungsanhänger (VSA), Rüstwagen (RW 2)

 

weitere eingesetzte Feuerwehren, Führungsdienstgrade und Organisationen:

Roth Land 2/4 (KBI), Polizei, Rettungsdienst, Abschleppunternehmen, Straßenbaulastträger

Tags: Technische Hilfeleistung (THL)

Drucken E-Mail