BASISMODUL DER GRUNDAUSBILDUNG (SEPTEMBER BIS NOVEMBER)

Nach neun Wochen Grundausbildung darf sich die Kommune über 21 neue Feuerwehrdienstleistende freuen, die die ehrenamtlichen in der Großgemeinde verstärken. Darunter sind acht junge Frauen und dreizehn Männer.

Fast schon wie zu Hause fühlten sich die 21 Nachwuchskräfte, die am Abend des 20. November die Zwischenprüfung der Grundausbildung (MTA-Basismodul) absolvierten. In dreizehn Abende - vom 25. September bis 20. November zog sich der erste Teil der Ausbildung. Die Ausbilder aus dem Inspektionsbereich 4 (Heideck, Thalmässing und Greding) lehrten den Teilnehmern aus Esselberg, Greding, Herrnsberg, Kaising, Kraftsbuch-Linden, Österberg, Röckenhofen und Untermässing die Grundtätigkeiten für den aktiven Feuerwehrdienst. Bei den Ausbildungsabenden wurde besonders darauf geachtet, die Basis zu vermitteln, die ubiquitär verfügbar ist. Deshalb wurde bei den Themengebieten Technische Hilfeleistung und Brandbekämpfung auf die Ausrüstung zurückgegriffen, die auch auf den Ortsteilen zu finden ist und nicht nur in den großen Löschfahrzeugen der Feuerwehr Greding. Knapp 62% haben die schriftliche Prüfung mit fünf Fehlern oder weniger bestanden. Auch die praktische Prüfung wurde ordentlich abgelegt. Nach einer kleinen Verschnaufspause geht es am 22. November schon weiter. In einem dreitägigen Lehrgang sollen die jungen Frauen und Männer den richtigen Umgang mit dem Digitalfunk erlernen.

 

 

Drucken E-Mail