Tag der offenen Tür 2017

Ein Jahr vor dem großen Fest - dem 150-Jährigem Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Greding öffnete diese ihre Tore und lud am Sonntag, den 10.09. alle Interessierten, Unterstützer und Bürger der südlichsten Gemeinde im Landkreis Roth zum Tag der offenen Tür ein. Neben zwei Schauübungen galt ein Feuerlöschtrainer als weitere Attraktion, bei dem nicht nur ein aus Gas künstlich erzeugtes Feuer mit Übungs-Feuerlöschern selbst gelöscht werden konnte, sondern auch Fett- und Spraydosenexplosionen demonstriert wurden.

 

Am Vorplatz des Feuerwehrgerätehauses waren die Großfahrzeuge nebeneinander aufgereiht zum Begutachten bereitgestellt worden. Wer mehr darüber wissen wollte konnte sich an den angebrachten Infozettel einlesen oder einen der bereitstehenden Floriansjünger direkt befragen. Viele nutzten auch die Möglichkeit, um von ihren Kindern am Platz des Maschinisten oder im Mannschaftsraum an einen der Atemschutzplätze ein Foto zu knipsen.

Bei der ersten Schauübung wurde demonstriert, wie eine verletzte oder erkrankte Person (zeitunkritsch) aus Höhen (Beispiel 1. Stock) gerettet werden kann, falls der Weg durchs Treppenhaus nicht möglich ist oder ein übliches Mittel der Feuerwehr, nämlich eine Drehleiter nicht zur Verfügung stehen. Nachdem zwei Feuerwehrdienstleistende mit einer Leiter zu der angenommenen hilfesuchenden Person vorgedrungen waren und diese betreuten, konnte ein dritter einen Flaschenzug an einem der Träger über dem Einstiegsfenster anbringen. Zeitgleich war der Rest der Gruppe damit beschäftigt, eine sogenannte Schleifkorbtrage vorzubereiten. Schließlich wurde die Person festgezurrt in der Trage sicher zu Boden gebracht.

Wer zwischenzeitlich etwas Hunger bekam konnte sich an Steak-, Bratwürstl-, Lachs- oder Fischsemmeln satt essen. Auch das Kuchenbuffet war reichlich gefüllt und so konnte man sich an der Auswahl von Muffins, Kuchen oder Torte kaum entscheiden.

Zwei alte Autos waren bereits vor Beginn der Veranstaltung zentral platziert worden und Schauplatz bei der zweiten Vorführung. Angenommen wurde hier ein Verkehrsunfall mit zwei Pkw, jeweils besetzt mit einer Person. Einer von beiden war nach einem Überschlag auf der Beifahrerseite liegen geblieben. Das zweite Fahrzeug befand sich auf allen vier Reifen.
"Crashrettung durch Beifahrerseite", lautete der Befehl des Gruppenführers an die Mannschaft, der während seiner Erkundung den kritischen Zustand des Fahrers erkannte, nachdem die Besatzung der zwei Feuerwehrfahrzeuge innerhalb weniger Augenblicke den Bereitstellungsplatz aufgebaut und beide Unfallfahrzeuge unterbaut und gesichert hatten. Beim grünen VW Golf, dem Fahrzeug auf der Seite wurde mit einem Rettungsspreizer der verklemmte Kofferraum geöffnet und die hintere Sitzbank weggedrückt, um besser an den zweiten Patienten zu gelangen. Auch dieser wurde mit einem Spineboard und einer Rettungsboa aus dem Wrack gerettet.

Die beiden neuen Inhaber der Metzgerei Herrler nutzten die Gelegenheit und übergaben eine Spende in Höhe von 300€ an die Jugendfeuerwehr. Dieser Betrag kam aus dem Erlös eines Gewinnspiels zusammen. Außerdem überreichten die beiden einen Gutschein für eine vernünftige Brotzeitplatte, der jederzeit von den Nachwuchskräften eingelöst werden kann.

Die Feuerwehr Greding bedankt sich bei allen Besuchern, der großzügigen Spende für unsere Retter von Morgen und freut sich auf ein baldiges Wiedersehen.

 

Drucken E-Mail